Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

Velo-Fahrer in Luzern leben gefährlich

Seit einigen Jahren wohne ich in Luzern und fahre oft mit dem Fahrrad zur Arbeit an der Uni. Fast wöchentlich sehe ich Beinah-Unfälle und höre immer wieder von Rad-Unfällen, auch von Studierenden. Mehrfach hatte ich selber Glück und betrachte das Rad-Fahren in der Stadt Luzern als insgesamt gefährlich. - Sicherlich beabsichtigen Politiker*innen, die Situation zu verbessern: Dies zeigt der Rad-Weg von Kriens nach Luzern, die geplante Tief-Garage mit Velo-Park in der Bahnhofstrasse oder die geplante Reduktion der Busse auf dem Inseli. - Dennoch erachte ich insb. die Seebrücke, den Bahnhof- und KKL-Bereich sowie die Alpenstrasse als sehr heikel – und zeitweise für Radfahrerinnen als lebensgefährlich. Wie liesse sich die Sicherheit der Velofahrer weiter verbessern? Meiner Meinung nach sind die Radwege zu schmal und grenzen oft direkt an die Auto-Fahrbahn. Ich finde, dass Fahrrad- und Auto-Wege klar getrennt, separiert werden sollten.D.h. dass einzelne Wege nur für Autos, andere nur für das Rad zur Verfügung stehen sollten. Im Rad liegt zukünftig ein grosses Potential - gerade aus ökologischer Sicht. Gibt es Ideen, Stadtplaner, die über die Zukunft der Stadt in den kommenden 10 Jahren nachdenken? - Wäre es möglich, mit den umliegenden Gemeinden eine Lösung zu finden für grössere Buss-Parkplätze, so dass weniger Busse durch die Stadt fahren? Über die S-Bahn wäre der Zugang zum Zentrum der Stadt gewährleistet. Warum nicht einen autofreien Sonntag einführen? Soweit ein paar Denkanstösse zum Weiterdenken.

Andreas Schalbetter SJ, Radfahrer und Studierenden-Seelsorger Luzern

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.