Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

Pfäffikon - Biergarten bleibt Biergarten

Den Gemeinderat Pfäffikon hat das Konzept des Biergartens überzeugt, wie er am 6.2.20 im ZOL veröffentlicht hat. Da sich der "Speiseimbiss" - wie sie ihn nennen -  direkt neben einem Spielplatz befindet, muss "dem Präventionsauftrag Rechnung getragen werden" und die Bezeichnung "Biergarten" geändert werden. Beim Lesen dieses Artikels fragte ich mich, ob es 1. April ist. Weshalb kann man die Dinge einfach nicht mehr beim Namen nennen? Ich erkläre einem Kind auch, dass es zum Zahnarzt gehen muss, und nicht in eine "Reinigungswerkstatt für Gemüse- und Fleischraffeln". Gehen sie zu einem Bauernhof für's Schlafen im Stroh, oder "in eine Uebernachtungsmöglichkeit für Mensch und Tier mit Arbeitsangebot"? Meine Ehefrau ist auch nicht "die ringtragende weibliche Person als Anhang zu einem verheirateten Mann. Besuchen sie eine Führung in einer Brauerei, oder in einer "Produktionsstätte für Hopfentee"? Falls sie ihr Kind in eine Kinderkrippe geben möchten, passen sie auf, dass es nicht in ein "betreutes Vereinsangebot für Kleinkinder mit Spielmöglichkeit und Verpflegung" schicken, da versteht sogar das Kind nicht mehr, wohin es soll. Indirekt umreisst der Pfäffiker Gemeinderat einen "Biergarten" als "Anlaufstätte für Alkoholiker" und "Sündenpfuhl der Nation". Aber genau das Verbotene ist doch interessant für Kinder, oder soll ich sagen für "heranwachsende weibliche und männliche Menschen mit Angang zum Älterwerden"? Ich denke, mit solchen Entscheiden wie im vorliegenden Fall einer Namensänderung des Biergartens bewegen wir uns immer mehr in eine sozial degenerierte Gesellschaft. Also, lieber Gemeinderat, lassen wir es wie es ist: "Biergarten bleibt Biergarten".

René Merz

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.