Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

Ist das noch seriöser Journalismus?

Am Samstag 8. Februar wurde im Zürcher Unterländer unter dem reisserischen Titel «Rätsel um Kieferbruch nach Gewalteskalation im Asylzentrum» ein Artikel von Sharon Saameli und Astrit Abazi publiziert, der, auch dank einem grossformatigen Foto (ohne jeglichen Aussagewert) des Bundesasylzentrums Embrach, eine ganze Zeitungsseite beanspruchte! Für mich bezüglich in Relation zur Wichtigkeit des Themas absolut unangemessen!

Der einen Durchschnittleser wie mich interessierende (sehr dürftige) Nachrichtengehalt lässt sich wie folgt zusammenfassen: Am Freitag 17. Januar kam es nach der verspäteten Rückkehr ins Zentrum zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem Asylbewerber und Mitarbeitern der Securitas. Wie in solchen Fällen üblich, wurde die Polizei aufgeboten, welche den Asylbewerber anschliessend für drei Tage inhaftierte. Nach der Haftentlassung wurde beim Asylbewerber ein Kieferbruch festgestellt. Es wurden mehrere Strafanzeigen eingereicht (Von wem gegen wen, ausser «gegen mindestens einen Securitas-Mitarbeiter», ist nicht bekannt.) Es ist weder klar, was bei der Auseinandersetzung genau passierte noch wann sich der Asylbewerber den Kieferbruch zuzog. Fazit: So ziemlich alles ist noch ungeklärt!

Warum denn das viele zusätzlich Geschriebene mit dem negativen Höhepunkt des Quellenverweises auf «Ajour», ein selbstorganisiertes Onlinemagazin aus der anarchistischen und kommunistischen Bewegung!!? Für mich entsteht klar der Eindruck, dass hier ganz perfid Stimmungsmache gegen die «bösen» Polizei, Securitas und Migrationsbehörden gemacht wird, welche täglich nichts anderes tun, als nach bestem Wissen und Gewissen einen guten Job zu machen. Deshalb kann die Antwort auf die im Titel gestellte Frage nur ein glasklares Nein sein!

 

Walter Enz

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.