Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

Hilflose Politik statt Sachlichkeit

Immer mehr Bürger spüren, dass um Corona „was“ nicht stimmt mit dessen unverhältnismässigen Restriktionen (99,9% der Menschen, abgesehen hungernde Menschen, sind gesund) Es gilt, die 0.01% Risikogruppe zu schützen und nicht gesunde Menschen zu drangsalieren! Es kann NICHT sein, dass System-Virologen ihre WHO-gesteuerten oder gar ideologischen Ansichten als die, über alles erhabene Weisung verkaufen und niemand sich fragt, warum andere Meinungen nicht zugelassen werden wie z.B. von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. med. Ines Kappstein, der Neurologin Prof. Dr. Margareta Griesz-Brisson oder Prof. Dr. Klaus Wodarg um nur ein paar wenige zu nennen. Dass Entscheide über Massnahmen für Politiker nicht einfach sind, ist klar. Umso wichtiger zu überdenken, welche Folgen gewisser Einschränkungen für die Gesellschaft zumutbar sind und welche nicht. Auch spannend, dass Berichte kursieren, dass mit Fallzahlen gemogelt wird. Fakt ist, dass in fast jedem Land Unstimmigkeiten herrschen. Fragwürdig auch ein Bankkaufmann mit Pharma-Verbindung als deutscher Gesundheitsminister, sowie ein Ministerpräsident und dessen Frau mit einer Fabrik auf Masken!
Im CH-BAG findet sich nichts Konkretes in Zusammenhang mit Covid-19, wo ein Verantwortlicher ersichtlich ist, auf HIV bezogen z.B. findet man einen Veterinär (!) Stossend: Der Bundesrat hat am 19. Juni 2020 das Covid-19-Gesetz in die Wege geleitet. Im Bericht dazu ersichtlich u.a. die Massnahme gegenüber der Bevölkerung: „Impfen für obligatorisch erklären“. Will der Bundesrat stillschweigend eine Hygiene-Diktatur mit Impfzwang starten? Impfstoffe können aufgrund mutierender Viren nur über Jahre entwickelt werden! (Impfungen sind übrigens bis heute weder als heilend/schützend publiziert/veröffentlicht seit Louis Pasteurs Experimenten vor rund 135 Jahren!) Heute weiss man, unbedingt auf Gentech Nahrungsmittel zu verzichten aber nun soll ein genveränderter Stoff, den man nicht eruieren kann, in einen menschlichen Körper gespritzt werden? (evt. mit RFID-Chip)
Die Grenze ist erreicht: Willkür, wenn gesagt wird, es gibt hier ein gefährliches Killervirus, darum müssen derart Bürgerrechte eingeschränkt werden. Auch Willkür, wenn nicht zur Kenntnis genommen wird, dass dieses „gemeingefährliche“ Virus gar nicht diese Wirkung hat! Die Grenze ist auch mit der Maske erreicht: Das Rückatmen der Atemluft des eigenen CO2 führt dazu, dass das Hirn mit wenig Sauerstoff versorgt wird. Das Gehirn gewöhnt sich daran und es verlangsamt sich der Stoffwechsel. Dies führt zu Spätfolgen wie vorzeitiges Altern, Senilität, Demenz, etc.! Aus psychologischer und physischer Sicht ist die Maske für Kinder absolut verwerflich! (Bereits das 6. Kind in DE ist mit Tragen der Maske gestorben). Viele tragen die Maske, die nur gegen Bakterien und nicht vor Viren schützt (steht sogar auf manchen Verpackungen) aus Angst vor Restriktionen! Das Tragen der Maske ist für mich das Einverständnis zur Versklavung!

Gesund ist man mit einem guten Immunsystem, das nicht nur durch gesunde Ernährung fit bleibt, sondern auch durch gesunde, fliessende Atmung an frischer Luft, denn der gesamte Organismus braucht Sauerstoff), durch Lebensfreude, Liebe aber nicht durch Angst, weil sie das Immunsystem schwächt, was eine hohe Anfälligkeit auf Krankheiten kreiert.
Herunterspielen möchte ich das Virus nicht, jeder Tote ist einer zu viel. (Grippe, Unfälle, Krebs, „Corona“) Jedoch gibt es nachweislich keine epidemiologische Lage von nationaler Tragweite, im Gegenteil, die Corona-Todesfälle (inzwischen von WHO bestätigt) liegen im Mü-Bereich und ALLE anderen Todesfälle ein Vielfaches höher! Das geben auch die wirklich relevanten Kriterien her. ZDF krebst zurück, ARD berichtet im Oktober 2020, die C-Todesfälle sind von März-Oktober bei 9534 Menschen in ca. 7 Monaten, also 1362 pro Monat d.h. pro Tag ca. 45 Menschen. Heisst also im Verhältnis zur deutschen Gesamt-Bevölkerung (83.2 Mio) 0.01%. In der Schweiz ist es ähnlich, es kann also keinesfalls von einer Pandemie mit nationalem Ausmass gesprochen werden. Wer also die Menschen ohne Grund verwirrt, in Aufregung, Furcht und Unsicherheit versetzt macht sich strafbar! Was nicht kommuniziert wird; die WHO warnt inzwischen vor einem zweiten Lockdown! Die Politik, da zu ihr eine immer grösser werdende Ärzte-Ebene eine diametral entgegengesetzte Position vertritt, muss sich zurückbesinnen und stellt nur den verlängerten Arm des Souveräns dar und hat auch in dessen Sinn zu handeln! Ein Staat hat z.B. die CH-Bundesverfassung, welche mit der Präambel beginnt “Im Namen Gottes des Allmächtigen!“ einzuhalten! Dies betrifft vor allem den Titel: Grundrechte,  Art. 7-11.
Zum Schluss: QUI BONO (wem nützt es). Sind es Lobbyunternehmen, welche in dieser Krisenzeit enorme Profite generieren oder sind es ideologische Weltbeherrschungs-Aspekte einer arroganten Machtelite und deren Medienhandlanger? (SRF-Arena vom 16.10. war für mich inszenierte Propaganda!)Wir müssen, wie schon viele Ärzte, Anwälte und Polizisten ein Signal setzen um zu zeigen, STOP – die Grenze ist erreicht, denn eines ist klar: Die Zeit rennt, wehret den Anfängen!!

Stephan Wiesendanger

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.