Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

E-Sports

Ich habe schon einige Stunden an Videospielen intus. Nach besonders langen Zockersessions plagte mich stets ein Gefühl der Nutzlosigkeit - vergeudete Stunden, in denen ich die Knüppel meines Controllers ohne wesentliches Ziel hin und her schnipste. Damit müssen sich heutige „Gamer" nicht mehr plagen. Wer viel und gut spielt, kann sich auf einen ähnlich luxuriösen Lifestyle einstellen, wie er sonst nur Profisportlern vorbehalten ist. Es gibt bereits Bestrebungen, „E-Sport" als offizielle Verbandssportart zu deklarieren. Was die Zuschauerzahlen betrifft, können die E-Sport-Meisterschaften inzwischen mit den traditionellen Bewerben mehr als mithalten. Das Finale der „League of Legends“-WM (ein beliebtes Spiel, bei dem man im Team versucht, Türme des Gegners einzunehmen) verfolgten letztes Jahr über 200 Millionen live. Zum Vergleich: Das Finale der Champions League schauen jährlich nur rund 100 Millionen Menschen. Sponsoren sind auf diesen Trend längst aufgesprungen und statten die Meisterschaften mit üppigen Preisgeldern aus, denen weder NBA noch Tour de France das Wasser reichen können. Wäh- rend der ,League of Legends"-Weltmeister 2011 bloß 50.000 Dollar gewann, waren es im vergangenen Jahr bereits knapp 2,5 Millionen. Vor Kurzem wurde E-Sport in den USA als Highschool-Sport anerkannt, Universitäten vergeben E-Sport-Stipendien, und Eltern bestellen Nachhilfelehrer für Videospiele. Prognosen gehen davon aus, dass der Markt noch dieses Jahr zur Milliarden-Dollar- Industrie avancieren wird. Ob es einem nun gefällt oder nicht: E-Sport wird die Zukunft prägen und aus Menschen, die früher als Couch-Potatoes abgestempelt wurden, Millionäre machen. Und wer weiß: Vielleicht steht bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris neben Bogenschießen und Judo ein Videospiel auf dem Tagesprogramm. Ich klemme mich also schnell mal wieder hinter die Konsole.

thomas radler

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.